ELVIS LOVES YOU

Geboren und aufgewachsen in Hamburg, verliess Elvis frühzeitig das eigene Elternhaus. Er kam als siebzehnjähriger das erste mal mit Tätowierungen in Kontakt, als er in die Hamburger Punk Szene eintauchte. Die Faszination war groß, dass er nicht nur sich selbst tätowieren liess, sondern gleich auch selbst Hand anlegte. Einfach waren die ersten Schritte nicht, aber und nach sammelte er Erfahrungen, am Anfang noch mit selbstgebauten Maschinen, die er auf seiner eigenen Haut ausprobierte.

Den ersten professionellen Schliff bekam er dann in einem Studio in Lübeck. Noch in Lübeck, gründete Elvis 1999 sein erstes eigenes, professionelles Studio. Nach drei Jahren war erstmal Schluß. Es gab mehr zu sehen, zu lernen und an neuen Eindrücken zu gewinnen. Die nächsten Jahre verbrachte Elvis als reisender Tätowierer im In- und Ausland. Als Gast-Tätowierer in Studios und auf Conventions in Deutschland, Holland, Belgien, Frankreich, Spanien, England, Schweden, Norwegen, Finnland und Neuseeland sammelte er neue Erfahrungen. Neuseeland wurde für zwei Jahre bereist, wobei er die künstlerischen und kriegerischen Traditionen der Maori studierte.

In Deutschland arbeitete Elvis unter anderem bei Endless Pain, Jungblut, Holistic, TNT, Sevenstar, Tattsache und Tintenstich.

Seit einigen Jahren sticht Elvis in seinem eigenen Tattoo Atelier in Hamburg. Dort lässt er nun die gesammelten Eindrücke und Erfahrungen in seine Arbeit einfliessen. In den vergangenen Jahren haben sich einige Stile besonders hervorgetan, die Elvis klar zu seinen stärken zählt. Allem voran Old School Tattoos, japanische Stile, natürlich Stile aus Polynesien und der Maori Kultur, sowie auch moderne Abstrakte Tattoos. Elvis bewegt sich aber auch sicher in den anderen gängigen Stilen der zeitgenössischen Tattoo Szene.

Elvis arbeitet gerne individuelle, großflächige Tattoos in enger Zusammenarbeit mit seinen Kunden aus. Diese sind of stilübergreifend und ermöglichen so, seine vielfältige Erfahrung zu nutzen.

Neben dem Tätowieren hat Elvis die Malerei als weitere künstlerische Ausdrucksform für sich gefunden. Die Malerei ermöglicht ihm, sich kompromisslos mit seiner Idee von Kunst auseinanderzusetzen. Als Ausgleich betreibt Elvis seit Jahren leidenschaftlich die chinesische Kampfkunst Ving Tsun und steht aktuell kurz vor dem Abschluß eines mehrjärigen Lehrgangs zum Instruktor.

Alle drei Leidenschaften künstlerisch, alle drei miteinander verwoben. Alles Dinge, die Elvis Neugier und Enthusiasmus stets befeuern und ihn nicht stillstehen lassen.